BON CAMINO

"Bon Camino" - "Guten Weg" - wünschen sich Pilger untereinander. Für das Erforschen der Internetpräsenz von PiA ebenfalls: "Bon camino". Dr. Renate Ender

Pilgern ist ein Wort, das noch vor einigen Jahren den Geruch von "Mittelalter" und "aus der Mode gekommen" hatte, etwas, was für den heutigen Menschen unwesentlich und schwer verständlich erschien. Seitdem erlebte es ein stetig wachsendes Interesse, das Skeptiker als Modebewegung abtun. Doch das Interesse am Pilgern als einer Möglichkeit, sich selbst in Relation zu einer größeren Herausforderung - sei es "nur" ein sportlicher bzw. kulturhistorischer oder ein ausdrücklich spirituell-religiöser Aspekt - zu stellen ist mehr und mehr gewachsen. Unverständlich mag auch heute noch sein, dass Martin Luther im Zusammenhang mit der Idee des Pilgerns genannt wird. Doch ungeachtet von allem, "was sein kann und darf" erlebt das Pilgern einen ungeahnten Aufschwung; und auch ein Lutherweg, auf dem gepilgert wird und der inzwischen über das Kernland Sachsen-Anhalt hinaus auch durch Thüringen und Sachsen noch Erweiterung erfährt, ist vorstellbar und - Realität geworden. PIA - die Pilgeragentur am Lutherweg; eine Reise nach innen - beginnt auf diesem Weg, ist doch ihr Sitz an selbigem. Doch entsprechend der Zielstellung der Pilgerbruderschaften zur Versöhnung der Konfessionen betont sie die Verbindung zu den anderen Pilgerwegen, vornehmlich zum Jakobsweg und dessen keltischem Anhang zum "Ende der Welt". Seien Sie eingeladen, den Weg mit uns zu gehen oder ihn doch durch die eine oder andere Etappe zu beginnen!

Pilger-Ge(h)bote

mit praktischen Erfahrungen

 

PILGERGE(H)BOTE

10 PILGERREGELN für echte Pilger



1. Geh!


2. Geh langsam.

 

3. Geh leicht.
 

 

4. Geh einfach.
 

 

5. Geh alleine.
 

 

6. Geh lange.
 

 

7. Geh achtsam.
 

 

8. Geh dankbar.
 

 

9. Geh weiter!
 

 

10. Geh mit Gott.

 

( Die praktischen eigenen und allgemeinen Erfahrungen gingen leider für diesmal verlorenYell.

Wird nachgeholt!)